Jugendmedienschutz

„Kindliche Medienwelten“

Im Februar haben das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg und die Schule zu einem gemeinsamen Elternabend eingeladen. Das Thema lautete: „Kindliche Medienwelten“. Frau Sandra Tell, Medienpädagogische Referentin vom Landesmedienzentrum gab den Eltern einen Einblick in die Medienwelten von Kindern und die Mediennutzung der „Generation online“. So vielfältig wie die heutige Medienwelt sind auch die Fragen, die sich Kinder und Eltern dazu stellen müssen:

  • Welche Bedürfnisse haben die Kinder bezüglich der medialen Angebote, wie Fernsehen und Computerspiele?
  • Wie kann gemeinsam der Umgang mit Medien in der Familie gestaltet werden?
  • Was muss dabei beachtet werden?

Im Anschluss an den Vortrag hatten die Eltern Gelegenheit, sich über eigene Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam zu diskutieren.

 

Was ist eigentlich ein Browser? Was ist eine URL? Und wie surfe ich sicher im Internet?

Antworten auf diese Fragen bekamen drei 3/4 Klassen der Paul Hindemith Grundschule in einem Workshop zum Thema „Erste Schritte im Netz“.
Nachdem die Schülerinnen und Schüler sich in einem Detektivspiel zunächst auf die Suche nach der Erklärung schwieriger Internetbegriffe machten, arbeiteten sie in Gruppen gemeinsam am Tablet.

Als „Internetjury“ durften die Schülerinnen und Schüler eine Internetseite testen und aufschreiben was ihnen besonders gut oder überhaupt nicht gefällt. Gemeinsam entwickelten sie Kriterien für eine gute, kinderfreundliche Webseite. Dabei nahmen sie besonders die Werbung kritisch in den Blick und lernten neue Kinderseiten kennen. Zum Abschluss legten alle Schülerinnen und Schüler in einem Quiz den kleinen Surfschein zum sicheren Surfen im Netz ab.
Durchgeführt wurde der Workshop vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Rahmen des Programms 101 Schulen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg.

Vielen Dank an alle Beteiligten!!!

DSC_0987 DSC_0989
DSC_0997 DSC_1010